PMS (prämenstruelles Syndrom)

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Die Zeit vor der Periode kann eine ganze Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden verursachen, wie etwa Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Reizbarkeit, Überempfindlichkeit und Aggressionen, um nur einige Beispiele zu nennen. Hierbei spricht man auch vom „Prämenstruellen Syndrom”, kurz PMS.

Betroffenen Frauen kann mit der EioS-Therapie, wie wir und einzelne Therapeuten häufig beobachtet haben, geholfen werden.

Kontaktieren Sie uns

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück